Erfolg gegen starken Aufsteiger

Nach zwei Jahren A-Liga ist der FavAC ist gestärkt in der Wiener Verbandsliga zurück. Bislang hatten die Favoritner mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und sich im Tabellenmittelfeld festgesetzt. Der SVD gleicht hingegen heuer einer Überraschungstüte. Einmal macht man alle Punkte, des nächste Mal geht man leer aus. Es ist schwierig auf der sehr speziellen FavAC Anlage in der Kennergasse zu bestehen. Größere Clubs hatten sich dort schon blamiert. Nicht so der SVD Nachwuchs, der diese Herausforderung ausgezeichnet erledigte und gleich sieben Punkte nach Kaisermühlen entführte.

Zunächst setzten sich am Samstag unser U16 gegen die gleichaltrigen Favoritner klar mit 5:1 durch. Adin Grabovac mit drei Treffern, sowie Omaid Nikiar und Emir Dzinic hatten ihr Visier sehr gut eingestellt.

Danach folgte die U18 mit einem hart erkämpften 4:2 Erfolg. Zur Pause lag man noch mit 0:1 zurück,  Danijel Isailovic, Vedad Cosic (zwei Tore) und Ugur Sezen gelingt es aber noch das Spiel zu unserem Gunsten zu drehen. Am Sonntag kann unsere U15 gegen die etwas höher eingeschätzten Gegner einen Punkt erkämpfen. Jakob Matzke erzielte unter dem Jubel der angereisten Donau-Fans bereits relativ früh das 1:0, der FavAC kann kurz darauf ausgleichen. Am Spielstand änderte sich nichts mehr bis zum Schluss. Die U14 musste leider der Klasse der Favoritner Tribut zollen. Bis zur Schlussviertelstunde konnte man mit den Gastgebern gut mithalten. Danijel Miljanovic und Faris Ibrisimovic sorgten mit ihren Toren für einen 2:2 Gleichstand. Dann kam allerdings der Einbruch und man musste letzten Endes den Platz mit einer 2:5 Niederlage verlassen.

Sehr stark spielten auch unsere Nicht-Punktemannschaften. Die U13 deklassiert Austria XIII auswärts mit 8:0, die U12 gewinnt etwas knapper mit 2:1. Unsere zweite U12 Mannschaft erreicht auswärts bei DSG Teco7 Technopool ein 2:2 Unentschieden.

Trotz Nebel zeigten auch unsere Jungs und Mädels von der U7 bis zur U11 sehr feine Leistungen. Erfolg bedeutet aber nicht immer unbedingt Tore schießen und Spiele gewinnen. In diesen Altersgruppen geht es nicht darum, den Gegner zu besiegen, sondern von Runde zu Runde sich weiter zu entwickeln und für das Leben zu lernen. Nächste Woche gibt es wieder großen Betrieb am Donauplatz. Der Schwechater SV und Vienna sind bei uns zu Gast. Wir würden uns freuen, wenn unsere Teams bei freiem Eintritt durch viele Fans unterstützt würden.

U8 bei der obligatorischen „Welle“ nach dem Spiel