Starke Leistung

Nach der Flaute gegen den Wiener Sportclub zündete der SVD Nachwuchs gegen den starken FAC Wien wieder den Turbo. Beinahe hätte es zur ganz großen Sensation gereicht, denn unsere U14 unterliegt im abschließenden Match nur knapp mit 2:3 (beide Treffer Jawad Nabavi), nachdem zuvor die anderen drei Punktemannschaften alle Spiele gewinnen konnten. Mit diesen 9 Punkten schob man sich an die 7. Stelle der WFV Gesamtliga, der beste Platz den SVD nach dem Aufstieg vor drei Jahren jemals innehalten konnte. Besonders freuen dürfen wir uns über das sensationelle 4:0 unserer U18, die damit endlich die Rote Laterne abgeben konnte. Die Tore erzielten Ömer Aksu, Simon Fasching, Marko Vasic und Emil Arifovic. Sehr erfreulich ist auch das klare 3:0 unserer U15 gegen den stärker eingeschätzten Gegner aus Floridsdorf. Berat Günes, Oliwier Maszewski und Omaid Nikiar bewiesen ihre Treffsicherheit. Irgendwie durften wir bei der U16 auf einen Erfolg hoffen, der letztlich auch mit einem hart erkämpften 2:1 gelang. Unsere Neuerwerbung Michael Rosenberger und Emirkan Özdogan konnten sich dabei in die Torschützenliste eintragen.

Bei den Nicht-Punktemannschaften konnten sowohl unsere U13 (4:1), als auch unsere U12 (2:1) schöne Heimsiege gegen den Wiener Sportclub einfahren. Die zweite U12 Mannschaft fegte gegen Wiener Viktoria sogar mit 13:1 hinweg und revanchierte sich somit für die Niederlage der Kampfmannschaft. Auch unsere Jüngsten wetzten mit dem Ball mit den freundlichen Gäste vom FAC und dem Wiener Sportclub über den Donauplatz. Nächstes Wochenende steht die letzte Meisterschaftsrunde am Programm. Gegen den 1. SC Simmering könnte man noch den einen oder anderen Punkt für die Abschlusstabellen erobern. Wir hoffen, dass die Donau-Ultras wieder einmal kräftig Stimmung machen.