Schonkost

Der SV Donau Nachwuchs musste sich beim Wiener Sportclub nach dem äußerst erfolgreichen letzten Wochenende erholen. Nur die U15 schaffte es mit einem überzeugenden 5:2 zu einem vollen Punkteerfolge. Unsere U16 ging zwar durch Aleksandar Cvetkovic mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit gelingt den Gastgebern der Ausgleich und kurz vor Ende gar noch der Siegestreffer. Die U18 hatte bei der klaren 1:6 nichts zu bestellen. Nur Lukas Fasching gelang es einmal einzunetzen. Dieser Teilerfolg blieb der U14 bei der 0:4 Niederlage leider erspart. Drei Punkte sind etwas mager, steigern aber die Lust auf Punkte in den beiden letzten Meisterschaftsrunden. SVD hält momentan bei 94 Punkten. Vielleicht geht sich da der Hunderter noch aus?

Bei den Nicht-Punktemannschaften erkämpfte unsere U12 im Spitzenspiel auswärts gegen den FC Stadlau ein achtbares 3:3 Unentschieden. Bei der U13 konnten sich die Stadlauer klar mit 5:0 durchsetzen. Unsere zweite U12 setze sich beim Post SV klar mit 6:1 durch und ist damit vorzeitig Meister in der A-Liga. Gratulation an die ganze Mannschaft und den Trainer!

Packende Matches mit vielen Toren gab es auch bei den Begegnungen der jüngeren Altersgruppen von der U7 bis zur U11. Die Atmosphäre war Dank der Groß-Eltern-Tanten-Onkel-Geschwister-Frende-Fan-Chöre  zum Teil großartiger als in der Bundesliga. Vielleicht gibt es demnächst auf ORF Sport Plus eine Live-Übertragung. Gerüchten zur Folge laufen bereits die erste Verhandlungen mit namhaften Sportreportern.

Nächste Woche kommt der FAC bei den Punktemannschaften zu Besuch auf den Donauplatz. Die jüngeren Teams empfangen den Wiener Sportclub. Wir hoffen, dass wieder eine richtig tolle Stimmung gemacht wird.