Ziemlich viel Erfolg

Nachdem die Kampfmannschaft im Frühjahr den Turbo gezündet hat, setzt der SVD Nachwuchs mit gleich neun Punkten ebenfalls eine kräftige Duftnote gegen die Sportunion Mauer. Bereits am Freitagabend gab es die ersten beiden Erfolge. Zunächst konnte die U15 in einer sehr hart geführten Partie mit einem starken Finish einen 0:1 Rückstand durch Oliwier Maszewski und Ahmed El Dib noch in einen 2:1 Erfolg drehen. Dann kam unsere U16 noch zu einem ungefährdeten 3:0 Sieg durch Treffer von Tobias Peter, Halil Aksoy und Emirkan Özdogan. Am Samstag erwies sich die SVD U14 als die Mannschaft mit der besseren Disziplin und den stärkeren Nerven. Sie gewinnt die sehr hektische Begegnung letzten Endes mit 3:2, wobei sich Nikola Romanovic, Elvin Kacar und Jawad Nabavi im gut gefüllten, aber nicht ganz ausverkauftem Entenparkstadion für Donau in die Torschützenliste eintragen konnten. Am Sonntagabend hatte die U18 die Chance den Reigen zu vollenden. Es entwickelte sich ein ausgeglichener Fight, bei dem die Gäste durch das einzige Tor kurz vor Ende die Glücklicheren waren. Dennoch waren die meisten Zuschauer froh, dass sie nicht das Parallelspiel Israel gegen Österreich im Fernsehen sehen mussten, sondern ein spannendes Match bei lauschigen Temperaturen im Freien.

Die U12 und U13 hatten die stark gebeutelten Krisenteams von FV Wien Floridsdorf, vormals Mauerwerk Admira, vormals Admira Technopool zu Gast. Beide Altersgruppen siegten locker und überlegen, die U13 mit 11:1, die U12 mit 8:0. Bei der U12 konnte sich auch unsere B-Mannschaft klar mit 4:0 gegen Sportunion Mauer durchsetzen.

Auch unsere Fohlenteams von der U7 bis zur U11 hatten am Donauplatz Auslauf. Auch sie galoppierten ziemlich erfolgreich über den Rasen, oder besser auch Kunstrasen. Nächste Woche geht es wieder in die Fremde, für die Punktemannschaften zur starken Vienna, für alle anderen zu Red Star Penzing und einigen anderen auch. Wir hoffen dass sich wieder eine starke Kaisermühlner Fangemeinde auf den Weg machen wird.