Klarer Heimsieg gegen FV Wien Floridsdorf

Im zweiten Heimspiel der Rückrund traf Donau am Weissauweg auf den unmittelbar in der Tabelle davor stehenden FV Wien Floridsdorf (vormals Mauerwerk). Der starke Regen vom Abend ließ ein Spiel am Rasenplatz leider nicht zu und so mussten unsere Jungs am kleineren Kunstrasenplatz antreten. Floridsorf fing mit einer kompakten Abwehr Formation an, woran sich Donau lange die Zähne ausbiss. Bis zur 23. Minute wo unsere Rückkehrer Daniel Kalajdzic mit einenm satten Schuss von der Strafraumgrenze das wichtige 1:0 schoss. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

SV Donau 4:0 FV Wien Floridsdorf

Tore für Donau: Kalajdzic (1:0, 23.), Markic (2:0, 73; 3:0, 84.), Eigentor (4:0, 87.) – Ergebnis U23 8:0

Auch in Hälfte Zwei war es nicht leicht durch die dichte Abwehr zu kommen. Mittlerweile konnte Donau schon den dritten Stagenschuss verzeichnen, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Bis zur 72. Minute, da machte Nendad Gavrovic, ebenfalls zu Donau zurück gekehrt, einen sehenswerten Haken im Strafraum und sein Gegenspieler konnte ihn nur noch mit einem Foul stoppen. Ein Pfiff und Elfmeter für Donau, den Dragan Markic sicher verwehrten konnte. Dieser erhöhte 10 Minuten später auch noch zum 3:0. Ein Eigentor in kurz vor Ende ist Kosmetik für die Tordifferenz

Matic verwehrtet sicher zum 2:0

Donau ist mittlweile im dritten Spiel in Folge ohne Niederlage und konnte in der Tabelle zwei Konkurenten überholen und steht auf dem 12. Platz. Noch klarer siegte unsere U23. Gleich 8 mal musste der Tormann von FV Wien Floridsdorf hinter sich greifen.