Sturmtief

Pünktlich zum Herbstbeginn fegten Schauerwolken über den Donauplatz. Düster und kalt wurde es auch einigen Punktemannschaften gegen die Vienna. Unsere U18 (0:6) und U16 (0:5) wurden so ziemlich vom Winde verweht, die U14 hielt die Niederlage mit 0:2 noch einigermaßen in Grenzen, Punkte gab es trotzdem keine. Umso mehr freut uns der 2:1 Sieg der U15 am Sonntag. Der Held des Spiels war zweifellos Oliwier Maszewski, der nicht nur die 1:0 Führung erzielte, sondern auch noch das Goldtor in der Nachspielzeit besorgte. Nach den ersten drei Runden liegt Donau nun an der respektablen 7. Stelle in der WFV-Liga.

 

Mit dem Ende des Sommers viel besser zu Recht kamen unsere Nicht-Punktemannschaften. Sowohl die U13 (5:2) als auch die U12 feierten Siege gegen Red Star Penzing. Auch die vielen Nachwuchshoffnungen aus den jüngsten Altersgruppen machte es wenig aus, wenn man nicht wegen der Hitze so viel schwitzen muss. Heiß wird einem allemal, denn das runde Leder fliegt nicht von allein über das Spielfeld und mit Joysticks kann man am echten Spielfeld keine Tore schießen.

 

Nächste Woche geht es ins benachbarte Ausland nach Niederösterreich. Der Schwechater SV erwartet unsere Mannschaften im weitläufigen Rudolf Tonn Stadion. Wir hoffen auf viele treue Schlachtenbummler. Die Anreise ist nicht wirklich weit. Es geht auch ohne Schwechater Flughafen.