Debakel bei Mauer

Am Samstag ist Donau auswärts gegen die Union Mauer angetreten. Jene Mannschaft wo man in der Hinrunde noch einen der wenigen Siege daheim einfahren konnte. Die Hoffnungen auf eine Trendumkehr waren groß vor dem Spiel, aber bekamen gleich in der 4. Minute einen Dämpfer für unsere Mannschaft. Mauer ging bereits früh mit 1:0 in Führung. Aber unsere Jungs ließen die Köpfe nicht hänge und spielte weiter und hatten einige Chancen das Leder ins Netz zu versenken, aber die Chancenauswertung war wie schon die den vergangen Spielen eine Katastrophe.

Union Mauer 5:1 SV Donau

Tor für Donau: Mwatero (3:1, 88.) – Ergebnis U23 3:1

Mit dem knappen Rückstand ging es in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Hälfte dann der zweite Dämpfer in diesem Spiel, Hatem Asafe netzte auf der falschen Seite ein. Ein Eigentor brachte Mauer mit zwei Toren in Front. Erst in den letzten 10 Minuten vielen noch weitere Tore, leider nur eines für Donau und drei weitere für Mauer zum Endstand von 5:1.

Unsere U23 verlor ebenfalls mit dem Ergebnis von 3:1. Nächste Woche geht es daheim gegen die von Toni Polster geführten Mannschaft von Wiener Viktoria. Punkte sind fast schon Pflicht.