3 Minuten fehlten zum Punktegewinn

Mit viel Hoffung ging man am Wochenende am Kinkplatz gegen Austria XIII auf den Platz. Ziel war es auswärts zu punkten um den Abstand zum rettenden 15. Platz zu verkürzen.

Unser Mannschaft begann angergiert, stand hinten gut und fand mitte der 1. Halbzeit sogar eine 100 prozentige Torchance durch Igor Puljic vor, die er leider ausgelassen hat. Mit einem torlosen Unentschieden ging es in die Kabine.

Austria XIII 2:0 SV Donau

Ergebnis U23 8:1

Die zweite Hälfte hatte anfangs nicht viel zu bieten, ehe Donau in 5 sehr starken Minuten erneut sehr gefährlich vor das Tor der Heimmannschaft kam. Daniel Kalajdzic fiel zu erst sehr elfmetervertächtig im Strafraum von Austri XII, aber der Pfiff des Unparteiischen blieb aus. Danach wieder eine Großchance unseres Goalgatters Igor Puljic, aber der Ball streift hauchdünn die Außenstange.

An Ende oft in Bedrängnis

Die letzten 15 Minutzen gehörten aber dann eindeutig den Gästen, die ein um die andere Chance nicht verwerten konnte, oder an unserem an diesem Tag gut haltenden Tormann Felix Egger scheiterten. Insgeheim liegäugelte man schon mit einem Punktegewinn, ehe in der 87. Minutze Austria XIII das entscheidende 1:0 gelang. Donau warf nochmals alles nach vorne, aber ohne Erfolg. Am Ende der Nachspielzeit, in der 95. Minute netzten die Gastgeber nochmals zum 2:0 Endstand.

Es war zwar am Ende eine schmerzliche Niederlage, aber noch ist nichts verloren. Die Mannschaft wird weiterkämpfen, um das angestrebte Ziel Klassenerhalt doch noch zu erreichen.