Befreiungsschlag gegen Ostbahn XI

Am Wochenende konnte unsere Kampfmannschaft den zweiten Heimsieg, den zweiten vollen Erfolg in dieser Saison einfahren. Gegen Ostbahn XI musste man zwar früh einen 0:1 Rückstand nachlaufen, ehe Daniel Kalajdzic zum 1:1 Pausenstand ausgleichen konnte.

SV Donau 3:2 Ostbahn XI

Tore für Donau: Kalajdzic (1:1, 22.), Jetishi (2:1, 61.), Bicer (3:2, 70.) – Ergebnis U23 2:3

Donau fand auch in diesem Spiel eine Fülle an Torchancen vor, aber wie schon in vielen Spielen davor war die Auswertung davon mangelhaft. Aber immerhin zwei weitere Treffer für Donau durch Denis Jetishi zum 2:1 und Tunc Bicer zum 3:2 Siegestreffer sollten in der zweiten Halbzeit noch folgen. Dazwischen musste man zwischenzeitlich den Ausgleich zum 2:2 hinnehmen. In der Endphase dieses Spiels wurde es noch einmal hektisch und so musste die Heimmannschaft eine Gelb-Rote Karte für Igor Puljic einstecken und die letzten 10 Minuten mit einem Mann wenige das Spiel über die Runden bringen. Zum Glück konnte man das Ergebnis halten und den letzten Platz wieder an die Admira Technopool abgeben. Hoffentlich ein Motivationsschub für die nächsten Spiele die da noch anstehen. Der Abstand zum Tabellenmittelfeld hält sich nämlich im Moment noch sehr in Grenzen.

Unsere U23 musste diesmal eine sehr knappe 2:3 Heimniederlage einstecken, aber für diese junge Truppe geht es in erster Linie um Erfahrungen in dieser Liga zu sammeln.