Donau schlägt sensationell Wienerberg

In der 5. Runde des Wiener Toto Cups traf Donau daheim auf Wienerberg, oder anders gesagt der Tabellenführer der 2. Landesliga auf den Tabellenführer der Wiener Stadtliga. Man konnte also ein spannendes Spiel erwarten und alle Zuseher die es live sahen, wurden auch nicht enttäuscht.

20160326_DonauvsWienerberg-04

Glück für Donau, die Latte rettet

Es war eine sehr schnelle Partie. Wienerberg begann sehr stark, hätte auch schnell in Führung gehen können, die Latte bzw. unser sicherer Rückhalt Felix Egger verhinderte einen Rückstand. Ansonsten verteidigte Donau gut und kam je länger das Spiel dauerte immer besser in Fahrt. Mit einem 0:0 ging man in die Kabinen.

SV Donau 1 : 0 SC Wienerberg

Tor für Donau: Kupresak (1:0, 70.)

20160326_DonauvsWienerberg-26

Jubel nach der 1:0 Führung

Mit Wiederanpfiff drückte Donau auf den Führungstreffer. Aber auch Wienerberg hatte einen sicheren Rückhalt im Tor, der auf der Linie rettete. Mit einer gelungenen Aktion ausgehend von unserem Stürmer Amel Sistek gelang Marko Kupresak in der 70. Minute die nicht unverdiente Führung. Wienerberg warf danach alles nach vorne, konnte jedoch nicht zwingend gefährlich werden. So blieb es beim 1:0 Heimerfolg und den Aufstieg in das Viertelfinale des Toto Cups.

In die Medien schaffte es auch unser Neuzugang Hatem Asafe, der auch gestern durchspielte und eine starke kämpferische Leistung geboten hat. Hier der Auszug aus der Ausgabe 12 der Zeitung „DIE FURCHE“ vom 24. März.

Die Furche 24.3.2016 - (K)Ein Platz für Asafe