Küken erlöst Donau

Der Letzte zu Gast beim Ersten der 2. Landesliga. In Wien sagt man dazu „A gmahde Wiesn“. Weit gefehlt, Donau in der Anfangsphase zwar oft im gegnerischen Strafraum, schaffte man die drückende Überlegenheit nicht in Tore umzusetzen. 20151114_SVDvsSportklub1b-25Und so kam es wie es kommen musste, mit dem 1. Angriff des Wiener Sportklubs gelang aus einem Konter der Führungstreffer (11.) der Gäste.

Nach einem gelungenen Freistoß der von der Latte abprallte, gelang dann Amel Sistek in der 37. Minute im Nachschuss der verdiente Ausgleich. Mit diesem Remis ging man in die Pause.

SV Donau 2:1 Wiener Sportklub 1b

Tore für Donau: Sistek (1:1 37.), Redzic (2:1 92.)

In der 2.Halbzeit verschaffte man sich eine Hülle von Chancen, aber sogar 100 prozentige Sitzer wurden ausgelassen. 20151114_SVDvsSportklub1b-28Erst in der 92. Minute erlöste ein sehenswerter Schuss unseres Kükens Benjamin Redzic die Hausherren. So konnte man doch noch den verienten Heimsieg feiern und damit die Führung in der Tabelle behaupten.

Wie wichtig dieser Sieg in letzter Minute war, zeigte dann der Sonntag. Denn der FC Karabakh verlor auswärts gegen Fortuna mit 2:0 und der Vorsprung auf dem unmittelbaren Verfolger vergrößerte sich dadurch wieder auf 4 Punkte.

Die Herbstkrone ist Donau somit nur noch rein theoretisch zu nehmen, da der jetztige Verfolger Vienna 1b 3 Punkte Rückstand, aber dazu noch ein schlechteres Torverältnis hat. Somit hoffen wir alle, dass wir nächsten Samstag auswärts gegen Helfort einen sehr erfreulichen Herbst feieren können.