Halloween am Donauplatz

20151031_SVDvsKarabakh-14

Donau auch in der Abwehr stark

Die derzeit stärksten Teams der 2. Landesliga standen sich am Samstag gegenüber und es gab nur wenig Süßes für die Gäste des FC Karabakh. Am gut besuchten Donauplatz gingen die Hausherren bereits mit dem 1. Angriff in der 4. Minute in Führung. Patrick Heffermejer bringt den Ball nach einem Getümel im Strafraum im gegnerischen Netz unter. Mit ein wenig besserer Treffsicherheit hätte Donau auch schon in der 1. Halbzeit die Führung ausbauen können. Karabakh oft mit mehr Ballbesitz, aber die besseren Torchancen hatte Donau.

SV Donau 2:1 FC Karabakh

Tore für Donau: Heffermejer P. (1:0 4.), Kupresak (2:1 65.)

20151031_SVDvsKarabakh-40

Torschütze Kupresak zum 2:1

Auch in der 2. Hälfte war Donau dem 2:0 näher, als Karabakh dem Ausgleich. Die schlechte Chancenauswertung sollte sich dann in der 64. Minute rächen, Karabakh gelang mit einem guten Spielzug der Ausgleich zum 1:1. Donau zeigt danach Moral, mit dem Anstoss und einem gelungen Angriff gelang postwendend der erneute Führungstreffer durch Kupresak. Auch danach hätte die Heimannschaft mit ein wenig mehr Präzision im Abschluss den Sack zumachen können, aber es sollte nicht sein und hatte man am Ende noch ein paar turbulente Minuten in der Schlussphase zu überstehen, bevor man den verdienten Heimsieg im Schlagerspiel feiern konnte.

Alles in allem ein sehr schnelles und spannendes Spiel, das den Namen Schlagerspiel verdient hat. Donau feiert einen weiteren Sieg und baut damit die Tabellenführung aus.

Alle Fotos vom Spiel finden Sie <<hier>>.